Easylon I/O Box - LON unter den Füßen

Auf Hutschiene montierbare Module, Inbegriff Deutscher Ordnung, sind nicht immer die beste Lösung. Zumindest dort nicht, wo gar keine Hutschiene ist. Trotzdem sind heutzutage fast alle Module für die Gebäudeautomatisierung auf Hutschienen montierbar. Mit großen Nachteilen für Kosten und Montierbarkeit. Bei Modulen, die in Einzelräumen eingesetzt werden sollen, kehren sich die Vorteile dieser Module geradezu ins Gegenteil um. Die Easylon I/O Box bietet jetzt die Möglichkeit, digitale I/Os in raumsparender Installation über der abgehängten Decke oder auch unter dem Boden an LonWorks® Netze anzuschalten.

Obgleich LonWorks ein dezentrales System ist, befinden sich I/O-Module in der Regel in Schaltkästen, auf Hutschienen montiert. Will man sie, da wirklich dezentral strukturiert wurde, an Stellen montieren, an denen kein Schaltkasten ist, dann hat man auf einmal unnötige Kosten. Dieser Fall tritt häufig ein für Module, die für die Steuerung von Einzelräumen eingesetzt werden. Es werden dann kleine Schaltkästen gebaut, in die die Module inklusive Netzteil integriert werden; mit allen Nachteilen, die diese Montage nach sich zieht. Die Gesamtbauhöhe passt nicht in den Doppelboden. Das Gehäuse muss extra in kleinen Stückzahlen angefertigt und vormontiert werden. Es müssen teure Methoden zur Zugentlastung und zum Spritzwasserschutz gestaltet werden. Es ist horizontal reichlich Platz vorhanden; trotzdem wird ein teures auf minimalen Platz optimiertes Hutschienenmodul eingesetzt. Das Ergebnis ist alles andere als kostenoptimal.

Die Easylon I/O Box wurde speziell für solche Fälle entwickelt. Sie ist gerade mal 6 cm  hoch, bringt in einem IP41 Gehäuse ihren eigenen Trafo mit und ermöglicht eine zugentlastete Verkabelung. Für die Anschaltung stehen 12 digitale Eingänge zur Verfügung, sowie 12 Relais zum Schalten von 250 V AC, 16 A, ideal geeignet etwa für die Raumbeleuchtung. Der Anschluss an das LonWorks Netzwerk erfolgt über FTT-10A Transceiver.

Der Trafo der Easylon I/O Box ist so ausgelegt, dass sogar eine begrenzte Zahl an externen Fremdgeräten angeschlossen werden kann. Außerdem gibt es die Box optional mit einem größeren Gehäuse, in das Fremdkomponenten integriert werden können.

Als Zubehör zur Easylon I/O Box steht ein nur für die Montage ansteckbares Handbediengerät zur Verfügung, eine hilfreiche Unterstützung bei der Inbetriebnahme auf der Baustelle. Damit lassen sich die einzelnen Kanäle schalten und anzeigen, ohne dass unnötige Kosten am Modul selbst Modul entstehen. Weder LEDs noch Schalter werden nach der Montage im Boden oder der Decke weiter verwendet. Und muss man erneut an die Box, dann steckt man das Bediengerät einfach wieder ein.

Die Easylon I/O Box ist damit ein Gerät, das jedem Vergleich mit einer Standard-Hutschienenlösung standhält, sowohl was die Kosten anbelangt als auch hinsichtlich der Montagebedingungen.

Über Gesytec

Gesytec bietet Produkte und Dienstleistungen für die Automatisierung mit LonWorks und Embedded PC. Für die Automatisierung mit LonWorks stellt Gesytec ein komplettes Produktangebot für (Remote-) Kommunikation, intelligente Peripherieanbindung  und Netzwerkinfrastruktur zur Verfügung. Embedded PC Boards und Connectivity Lösungen sorgen für Fernzugriff von Internet bis in die Feldbusebene.