Easylon VNI - ein neue Interface Generation

Unter den Blinden ist der Einäugige König.

So ähnlich könnte man die Situation bei den Netzwerkinterfaces für LON beschreiben. Ein PC, ein Programm und eine Schnittstellenkarte, zwei Programme und zwei Schnittstellen, usw. so war die Situation bislang. Mit den Easylon VNI Interfaces bricht jetzt eine neue Zeit an: Ein PC, mehrere Programme, nur eine Schnittstellenkarte das ist heute Stand der Technik.

Möglich wird dies durch die Virtual Network Interface Technologie (VNI). Die Aufteilung in eine Schnittstellenkarte und die Nutzung durch mehrere Treiberinstanzen auf dem PC gestattet es mehreren Programmen, parallel auf das dezentrale Automatisierungsnetzwerk LonWorks zuzugreifen. So ermöglichen es die Easylon VNI Interfaces, bis zu acht Programmen zugleich die Netzwerkdaten zur weiteren Verarbeitung zu nutzen und übergeordnete Steuerungsaufgaben auf dem PC auszuführen.

Gewerkeübergreifende Automatisierung ist ein Hauptmerkmal der LonWorks Technologie. In der Praxis führte das immer wieder zu Installationen mit mehreren PC-Applikationen, die Zugang zum Netzwerk benötigen. Die herkömmliche Lösung reichte dann von mehreren Schnittstellenkarten im PC bis hin zu mehreren PCs. Die Frage nach Kosten stand dabei meist im Hintergrund. Die Easylon VNI Interfaces räumen damit auf. Sie machen die Zentrale zur wirklichen Zentrale, binden das Netzwerk an und gestatten verschiedenen Nutzern den zeitgleichen Zugriff. Ohne den laufenden Betrieb zu stören, lassen sich so zusätzliche Analysen und Wartungsarbeiten am Netz vornehmen.

Für den Umstieg ist kein Aufwand erforderlich. Unverändert können herkömmliche und Easylon VNI Interfaces vom gleichen Programm genutzt werden. Dabei können sogar alte 16-Bit-Anwendungen neben modernen LNS Applikationen laufen.

Zugleich gibt es noch einen weiteren Vorteil beim Umstieg auf Easylon Interfaces: den Fernzugriff auf das Netzwerk. Die Remote Network Interface (RNI) Fähigkeit der Easylon Interfaces erlaubt es, auch über TCP/IP Verbindung auf das Netzwerk zuzugreifen. Interessant für alle, die sich aus der Ferne um Wartung und Instandhaltung kümmern oder die einfach nur permanent über bestimmte Zustände informiert sein wollen.

Nächste Gelegenheit einen Blick auf die Sache zu werfen, ist die Messe Light & Building in Frankfurt. Vom 23. bis 27. April zeigt Gesytec GmbH auf Stand E30 im Halle 9.1 diese und weitere intelligente Lösungen für die Kommunikation mit dem LonWorks Netzwerk.

Über Gesytec

Gesytec bietet Produkte und Dienstleistungen für die Automatisierung mit LonWorks und Embedded PC. Für die Automatisierung mit LonWorks stellt Gesytec ein komplettes Produktangebot für (Fern-)Kommunikation, intelligente Peripherie- anbindung  und Netzwerkinfrastruktur zur Verfügung. Embedded PC Connectivity Lösungen realisieren Teleservices vom Internet bis in die Feldebene.