Kontinuität durch Innovation

Die kanadische Firma SolidTechnics aus Montreal ist einer der weltweit größten Hersteller für Automatisierungsgeräte für Test- und Industrieanwendungen mit mehr als 4000 Mitarbeitern und einer Firmengeschichte, die über ein halbes Jahrhundert zurückreicht.1 Die Firma stand vor einem Problem als der Vertrag mit dem Hersteller ihrer LON Produkte auslief. SolidTechnics entschied sich für eine Umorientierung, da Gesytec eine moderne Lösung für ein Drittel des Preises lieferte. Deshalb fiel die Wahl auf Gesytecs PC/104 Lösung.

Gesytec sticht durch die Qualität seiner Produkte heraus

Eine kurze Google-Suche führte SolidTechnics geradewegs zur Gesytec GmbH in Aachen im Westen Deutschlands. Als marktführender Anbieter für PC/104 Systeme mit LON war Gesytec prädestiniert für diese Aufgabe. Doch was SolidTechnics Interesse weckte, war die Verbindung des PC/104 Interface für Linux. Trotz großer räumlicher Distanz wurde umgehend Kontakt hergestellt. Eine Reihe digitaler Meetings folgte, um die Rahmenbedingungen festzulegen. Ein persönliches Treffen ereignete sich zum Schluss und war lediglich eine formale Angelegenheit.

PC/140 Platine
PC/104 Lösung für SolidTechnics

Gesytec für neue, verbesserte Lösungsansätze

Gesytec entwickelte drei Lösungsansätze: Einen aus Standardmodulen bestehenden, ein Zweiter mit einem speziell zugeschnittenen Design mit einem 32 bit Microcontroller und ein Dritter mit einem Linux-fähigen CPU Modul und LON Elektronik auf genau einer Platine im PC/104 Format.

Probleme lösen durch Innovation

Eine Hürde bestand zunächst darin, dass SolidTechnics mit VxWorks arbeitete, das z.B. in der Luft- und Raumfahrttechnik Anwendung findet und das für die Bedürfnisse des Unternehmens nicht mehr ideal passte. Eine adäquatere Lösung musste her: Da VxWorks durch Linux ersetzt werden sollte sowie Preis und Verfügbarkeit für die dritte angebotene Lösung, eines auf SolidTechnics zugeschnittenen Moduls im PC/104 Format, optimal waren, fiel die Wahl auf diese Lösung. Es wird eine ARM9 CPU mit 400 MHz und 128 Mbyte RAM eingesetzt, Linux wird von einer microSD Karte gebootet. Die LON-RS485 Schnittstelle wird mit einem Neuron-Chip realisiert. Gesytec übernahm die Portierung von VxWorks nach Linux und zwar so, dass sich der Quelltext sowohl unter VxWorks als auch Linux weiter verwenden lässt. Zum Teil arbeitet SolidTechnics nach wie vor mit VxWorks, doch dank Gesytec und Linux wird dieses kombinierte Arbeiten problemlos realisiert. Das Interface soll sich genauso verhalten wie zuvor. Auch dafür fand Gesytec eine flexible und individuelle Lösung, die bei dem neuen Kunden SolidTechnics auf große Begeisterung stieß: Die bei der Standartversion von Linux fehlenden Komponenten FTP und Telnet wurden von Gesytec kurzerhand wieder integriert.

VxWorks war nicht mehr die passende Lösung
SolidTechnics interessierte sich für die Verbindung von PC/104 mit Linux

Vertrauenswürdigkeit der Gesytec

Bereits zu Beginn der ersten Gespräche bat SolidTechnics um eine lange Vertragslaufzeit. Wichtig war, dass Gesytec über eine vollständig eigene LON-Technologie verfügt und nicht auf Produkte von Echelon angewiesen ist. Insgesamt wünschte SolidTechnics einen Vertrag mit einer siebenjährigen Verfügbarkeitsgarantie auf Basis einer minimalen, nach oben nicht beschränkten Abnahmemenge. SolidTechnics entschied sich schließlich doch für eine höhere Bestellmenge als zunächst angenommen. Gesytec bietet stabile Preise für die gesamte Vertragslaufzeit, einschließlich des Risikos für die Beschaffung aller Komponenten.

Termintreue als wichtiger Faktor der Zusammenarbeit

Es folgte eine Reihe regelmäßiger telefonischer Meetings. Es herrschte beiderseitig eine schnelle Kommunikation, denn trotz der unterschiedlichen Zeitzonen brauchte keine der Vertragsparteien mehr als einen Tag für eine Antwort. SolidTechnics verschickte sein Testequipment quer über den Globus bis nach Aachen zu Gesytec. Die Entwicklung sowie der Fertigungsprozess erfolgten kundenspezifisch. Die Logistik und Verpackung wurden SolidTechnics individuellen Bedürfnissen angepasst. Letztlich konnte das Projekt zum vereinbarten Preis, zu den vereinbarten Bedingungen und in der vereinbarten Zeit abgeschlossen werden und SolidTechnics und Gesytec freuen sich auf die nächsten Jahre der Zusammenarbeit.


____________________________

1 Namen und Orte wurden aus Datenschutzgründen geändert.